Baselbieter Loge Nr. 36 Thürnen

Beiträge

China und wir – dual oder polar?

Das weltoffene und dynamische Gymnasium Liestal bot Freiwilligen ausserhalb ihrer Fachausrichtung die Chance einer begleiteten Chinareise – mit einem Fundraisung durch die Jungen selbst, notabene. Die Baselbieter Loge unterstützte eine Person mit einem bescheidenen Beitrag. Als „Gegenleistung“ bestritten fünf Gymnasiasten eine Gästeloge, die auf ein sehr positives Echo stiess. Das Refektorium platzte aus allen Nähten.

In fünf spannenden Kurzvorträgen unter den Titeln

  • Zusammenfassung der Reise
  • Gesellschaft in China
  • Chinas rasante wirtschaftliche Entwicklung
  • Differenzen zwischen China und der Schweiz
  • Eindrücke der Reise

haben sie ihre Eindrücke lebendig präsentiert und Fragen aus dem Publikum beantwortet. Ein Besuch bei den Uiguren, eine Zeltnacht in der Wüste Taklamakan, endlose Reisen zusammen mit gleichaltrigen ChinesInnen und ein Besuch des World Youth Economic Forum in Shanghai eröffneten den Jungen neue Horizonte. Ein Werbespot aus der Website des Forums: Das Forum ist eine erste Chance auf Ihrem Weg zu einem aufstrebenden Weltmarktführer. Es ist eine Chance für Sie, das Wissen, das Sie in Ihren Klassenräumen erworben haben, die Artikel, die Sie in The Economist lesen, und die Ereignisse, die sich in den Nachrichten vor Ihnen abzeichnen, auf die gleiche Weise auf die Lösung globaler Probleme anzuwenden, wie es Global Change Maker tun auf dem World Economic Forum. Das World Youth Economic Forum freut sich darauf, Sie begrüßen zu dürfen und eine neue Form der studentischen Interaktion zwischen Business und Oekonomie zu initiieren.
Die Loge gewann den Eindruck, dass die Jungen die marketing-visionären Worte „gut-schweizerisch“ zu relativieren und ihre Standpunkte einzubringen wussten.

Das Sponsoring der 36-er fiel auf fruchtbaren Boden und steht im Einklang mit unseren Werten und Zielen. Vertiefte Gedanken bezüglich dual – polar schienen durch, blieben bewusst offen, seien aber jedem Logenbruder ans Herz gelegt…